Spaziergang in Neukloster am 17. Mai 2015

                             



                             -Mai kühl und nass, da geben wir trotzdem in Richtung Neukloster Gas-!


Dies dachten sich am Sonntag, dem 17. Mai 2015, außer uns beiden noch fünf andere Eurasierbesitzer. So konnten wir uns in kleiner Gruppe - mit sogar zwölf Vierbeinern - am Treffpunkt in Neukloster zum Spaziergang begrüßen. Auf der Hinfahrt hatte es kurz vorher noch heftig geregnet, doch als wir unseren Rundgang begannen, schien die Sonne und ihre Strahlen leuchteten durch die noch dünnen, frischgrünen Blätter des schönen Buchenwaldes hindurch, und so entstanden wunderbare Lichteffekte.
Gleich am Anfang bekamen wir und unsere Eurasier es mit ungewohnten Hindernissen zu tun: Durch den Sturm der letzten Zeit waren zwei Baumriesen entwurzelt worden und lagen quer über den Wanderweg. Einige Mutige unter unseren Hunden versuchten den direkten Weg über die Baumstämme zu nehmen, wir Zweibeiner ließen das lieber sein. Auch an diesem Sonntag war es der in den Neuklostersee mündende Fluss, der unsere wasserbegeisterten Eurasier magisch anzog: Es gab eine wilde Toberei an den Abhängen runter zum Wasser und wieder rauf, und dann wurde noch ein Bad genommen...
Petrus meinte es gut mit uns: Wir konnten glücklicherweise fast trockenen Hauptes unsere Hundewanderung absolvieren und erreichten schließlich - mit reichlich Kaffee- oder Teedurst und Kuchen- oder Eishunger ausgestattet - das Hotel "Seeburg", in dem wir auch dieses Mal auf das Beste bedient wurden. Es war für uns im Wintergarten gedeckt worden, von dem aus man einen wunderbaren Blick auf den Neuklostersee hat. -  Somit konnte dieser Nachmittag gemütlich und stimmungsvoll ausklingen. Am 19. Juli geht es das nächste Mal auf Eurasiertour in Neukloster - wir freuen uns schon darauf!