Eurasierspaziergang im Büsenbachtal

am 9. September 2018

Sonnenschein – Heideblüte – Wiedersehen mit guten Freunden

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Viele Emotionen waren im Spiel, als wir uns am Sonntag, dem 9. September 2018, in einer Gruppe von insgesamt zwanzig Eurasiern (sorry, einer war ein Chow-Chow) und ihren fünfundzwanzig zweibeinigen Chefs im Büsenbachtal trafen. Bei schönem Spätsommerwetter herrschte beste Stimmung bei den Teilnehmern unseres Spaziergangs – es waren neben den Stammgästen zu unserer großen Freude auch etliche Freunde gekommen, die wir lange in unserer Runde vermisst hatten. So konnten wir und unsere dreizehnjährige Aylana endlich einmal wieder deren inzwischen auch schon zehnjährige Tochter Aluna mit ihrer Familie begrüßen – ein sehr berührender Moment!

Aluna vom Bossardpfad(li.) und ihre Mama Aylana vom Kranichblick

Aluna und ihre Mama Aylana


Der Eurasierrüde Djego, der bereits im Welpenalter mit seinem Frauchen und Herrchen auf unserem Heide-Spaziergang dabei gewesen war und nun schon Vater ist, mischte sich mit seinem Sohn Artur(ca. vier Monate alt) unter die anderen Racker. Diesmal wanderten wir zunächst auf den "Pferdekopf"(höchste Erhebung in der Umgebung), und danach gab es die von den Fellnasen ersehnte Erfrischung und gleichzeitig eine Säuberung im Büsenbach – natürlich hatten zuvor die berühmt-berüchtigten Sumpflöcher im Wald ihre Wirkung auf die Beine einiger vierbeiniger Kandidaten nicht verfehlt. Zum Frust ihrer Besitzer schafften es aber ein paar Exemplare noch auf dem letzten Wegstück, zu "gestiefelten Eurasiern" zu werden – mit ihnen ging´s dann zur Reinigung wieder ein Stück zurück des Weges, dorthin, wo das Büsenbachwasser klar genug war.

Zur Vergrößerung Bilder bitte anklicken!

 

 

 Das nette Personal des Cafe´-Restaurants "Der Schafstall" hatte inzwischen für unsere umfangreiche Gruppe Tische und Stühle im Naturgarten bereitgestellt (bzw. reserviert), sodass auch der letzte Abschnitt des Treffens in gewohnt uriger Weise stattfinden konnte. Neben den Köstlichkeiten vom Kuchenbüffet wurde auch der beliebte Heidschnuckenburger bestellt – ein optisches und geschmackliches Highlight aus der Region Lüneburger Heide! 

 

 

 

Als Zaungäste staunten zwei waschechte Chow-Chow-Damen am Nebentisch nicht schlecht über die große Anzahl ihrer Rasseverwandten; sie mögen gedacht haben: "Nicht übel, diese Eurasier als Ergebnis der Weiterzucht, bei der wir Chow-Chows eine der Ausgangsrassen waren!"

Mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck und glücklichen Hunden traten wir dann alle die Heimfahrt an. Am Sonntag, dem 11. November 2018, treffen wir uns zum nächsten Büsenbachtal-Spaziergang – jeder, der Interesse daran hat, ist herzlich dazu eingeladen!

Zur Vergrößerung Bilder bitte anklicken!